Kurze Berichte von unseren Veranstaltungen

2019

Vortrag von Dr. Martin Spinka in der Bürgerhalle Adlwang "Herz & Gmiat - Waldbaden im Hallerwald" zu den gesundheitlichen Wirkungen des Waldes am Dienstag, 9. Juli 2019 um 19.30 Uhr. Es war ein volles Haus bei der Veranstaltung zum Hallerwald mit Vortrag von Dr. Spinka, Präsentation der ARGE Hallerwald und zwölf Gesundheitsstationen, organisiert vom Team der Gesunden Gemeinde Adlwang rund um Vizebürgermeisterin Maria Achathaler, dem KBW und dem Kneippaktivclub Bad Hall. Fotos dazu

 

Wanderung am Samstag, 15. Juni 2019 zum Stummerkogel - Christa-Kreuz - Roßleiten. Wegen des Wetters wurde schon am Vormittag die Wanderung begonnen, weil man die Hitze fürchtete. Vom Ortsplatz in Roßleiten ging es hinauf zur Aussicht beim Stummerkogel (817 m). Der Blick in die herrliche Bergwelt war etwas getrübt, doch beeindruckend. Es ging weiter zum Stummerhof und auf die Weisenkuppe zum Christa-Kreuz (zum Christa-Hof gehörig) auf ca 711 m. Über die Bauernhöfe Berger - Gschwandt - Schweizersberg ging es wieder hinunter nach Roßleiten. Schöne Fotos von der Wanderung

Vortrag am Dienstag, 4. Juni 2019 im Forum Stüberl mit Elisabeth Nußbaumer: "Gesund in den Frühling mit Hildegard von Bingen". In der heutigen Zeit kann uns die Universalgelehrte Hildegard von Bingen noch vieles sagen und wertvolle Erfahrungen weitergeben. Das lebendige Gründ wird oftmals in den Schriften von Hildegard in verschiedenen Zusammenhängen hervorgehoben. Darum ging es beim Vortrag.

Wanderung am 11. Mai 2019 in Wallsee an der Donau. Abfahrt in Bad Hall um 9 Uhr in Fahrgemeinschaften nach Wallsee. Obwohl anfangs das Wetter etwas trüb war, klarte es zunehmend auf und es wurde ein herrlicher Tag. Der "Weg 421" begann beim Freibadgelände in Wallsee und führte entlang des rechten Altarmes der Donau zur Rohrmühle, Gauning über den Aubach und den Erlabach. Dann ging es am linken Altarm-Ufer wieder zurück. Die Marktgemeinde Wallsee-Sindelburg ist ein Erholungsort an der Donau im nördlichen Mostviertel, NÖ. Das Habsburgerschloss Wallsee ist eine mächtige Anlage auf einem Felsen hoch über der Donau. Es ist im Familienbesitz der Habsburger Linie, ein Urenkel von Kaiser Franz Joseph. Es gibt auch ein Römermuseum und die Pfarrkirche in Sindelburg überragt mit ihrem 50 Meter hohen Turm die Gegend. Dort gibt es ein Ehrengrab der Kaisertochter Marie Valerie, "der Engel von Wallsee" und Bilder von Kremser Schmidt in der Kirchen. Die Einkehr erfolgte beim "Mostheurigen Bruckhof" bei einer köstlichen Jause.  Bilder der Wanderung 

Vortrag am 7. Mai 2019: Dr. Wolfgang Rechberger zu "Was die Seele krank macht und was sie heilt" und Sonja Kaip zu "Entschlacken einmal anders" mit Cranio Sacralen Balance als roten Faden durch den Körper. Es ging um die neue Sicht zum Weg der Organe und Körperflüssigkeiten und um die Entschlackung. Dr. Rechberger wies auf das Bild des Prismas hin, wo weißes Licht hineingeht und bunte Strahlen kommen. Doch oft sind diese blockiert. Frage dich: "Was hätte ich gerne?" Herzenswünsche für sich selbst feststellen und versuchen, diese einmal umzusetzen."Es kränkt, dauernde Verbote, ständiges Rücksichtnehmen, denn damit beginnen oft Krnakheiten. Es ist schon ein Weg der Besserung, wenn man die eigenen Wünsche einfach wahrnimmt." Fotos vom Vortrag

Neuwahl des Vorstandes bei der Jahreshauptversammlung am 26. April 2019.

Auf den fünf Säulen der Gesundheit mit „Wasser, Ernährung, Bewegung, Heilkräuter und Lebensordnung“ orientiert sich der Kneippaktivclub Bad Hall. Ein vielfältiges, aktives und informatives Programm mit über zwanzig Veranstaltungen und zusätzlich fixen Turnterminen für Wirbelsäulentraining und Aqua-Fit Gymnastik bietet dieser Verein. Vor kurzem wurde der Vorstand neu gewählt. Der bisherige Obmann Karl Sturmberger mit den Stellvertreterinnen Inge Latschenberger-Ehrig und Katharina Ulbrich wurde bestätigt, ebenso die Kassierin Gertraud Zangger. Neu im Team ist Ingeborg Hingerl als Schriftführerin. Im Rückblick konnte der alte und neue Obmann Sturmberger auf gelungene Wanderungen in der Umgebung oder im Nationalpark, auf gut besuchte Vorträge zu Gesundheitsthemen oder auf die Ausflüge zu verschiedenen Kneippwanderwegen hinweisen. Interessante Programmpunkte 2019 sind Vorträge über die „Cranio Balance“ und die Hildegard Kräuter, der Aderlass mit Kneipparzt Dr. Spinka oder die Wanderungen im Frühling.

Exkursion zur "Grünen Erde Welt" am 10. April 2019. Abfahrt am Großparkplatz um 13.30 Uhr, Führung im Besucherzentrum "Grüne Erde Welt" in Pettenbach/Scharnstein um 14.30 Uhr. Hier wurde die Philosophie gut präsentiert, dass die Sehnsucht nach einem natur- und menschengemäßen Leben erfüllt werden soll. Denken und Handeln der "Grünen Erde" werden vom Ziel bestimmt, ökologisch und verantwortungsvoll, sozial gerecht, qualitätsvoll und sinnlich zu arbeiten. Anschließend ging es zu Kaffee und Kuchen, was im Package "Führung und Kuchen" gebucht wurde um 11 Euro. Fotos vom Ausflug.

2. Stammtisch am 29. März 2019: Bezirksinspektorin Maria M. Deischinger vom Landeskriminalamt informierte in ihrem Vortrag zu "Sicherheit im öffentlichen Raum". Sehr interessante Ausführungen zum Thema bewegte die Zuhörer auch aus dem persönlichen Erfahrungsschatz zu berichten. Bilder dazu

 

Singabend zum Frühlingsbeginn am 20. März 2019 um 19 Uhr im "Museum Forum Stüberl". Es spielten Franz Ehrenhuber auf der Zither, Ernst Lederhilger auf der Ziehharmonika, Helga Graz auf der Gitarre und begleitet von "Helga Singers". Gedichte und Geschichten trugen vor Helga Graz, Gottfried Barta und Franz Ehrenhuber. Durch das Programm führte Katharina Ulbrich. Ein gelungener fröhlicher Abend mit Singen und lustigen, heiteren Geschichten aus dem Leben.

Wanderung am 8. März 2019: "Mystisches und Schneerosenzauber biem Teufelsturm in Waldneukirchen". Abfahrt in Bad Hall um 13.30 Uhr in Fahrgemeinschaften. Katharina Ulbrich erklärte die Geschichte des einstigen Teufelsturms, einer mittelalterlichen Burganlage im Steyrtal, heute Gemeindegebiet Waldneukirchen. Danach ging es - trotz heftigen Wind - hinauf zur "Hohen Linde" auf 556 Meter. Nach einer gemütlichen Jause konnten alle gestärkt den Rückweg durch die Pollau nach Waldneukirchen antreten.

Erster Stammtisch am 25. Jänner 2019 im Schlosscafe des Caritas Altenheimes. Gleichzeitig feierte Helga ihren 70. Geburtstag und lud alle Stammgäste zu Kaffee und Kuchen ein. Vielen Dank! Fotos davon

 

 

2018

Silvesterwanderung 2018: um 10 Uhr war Treffpunkt am Großparkplatz. Trotz des heftigen Regens waren viele Kneippfreunde gekommen. Eine Wanderung rund um Bad Hall erschien nicht ratsam, deshalb wurde das Programm umgeändert auf eine "Krippenroas" nach St. Blasien, Waldneukirchen und Pfarrkirchen. Es kam gut an und Katharina Ulbrich wusste zu den Kirchen und Krippen viel Interessantes, sodass die Zeit bis zum Mittagessen wie im Flug verging. Fotos im Album

Advent-Weihnachtsfeier am 14. Dezember 2018 im Gasthaus Hametner. Fröhliche Stimmung, gutes Essen und nachdenkliche und heitere Weihnachtsgeschichten wurden untermalt von der Klavierbegleitung mit Gottfried. Frohe Weihnachten und ein gutes gesundes Jahr 2019. Link zu den schönen Fotos

 

Waldluftbaden - Vortrag von Dr. Martin Spinka, Kneipparzt von Oberösterreich, am Dienstag, 13. November 2018 im  Museumsstüberl Bad Hall. Die vielen Besucher zeigten, wie groß das Interesse an diesem Thema ist. "Sebastian Kneipp war einer der ersten Waldluftbader." Dr.Spinka berichtete von der langen Untersuchung von Waldluftbaden im Mühlviertel, wo sich herausstellte, dass das biologische Alter der Menschen sank. Sie fühlten sich wohler und frischer. Es hängt zusammen mit der ionisierten Luft im Wald, wo Terpene = Botenstoffe der Bäume, auch beim Menschen positive Auswirkungen haben. "4 Stunden pro Woche im Wald aktiviert die Krebsabwehr."  Mit dem Vitalmonitor und EKG überprüfte Dr. Spinka die Auswirkungen an seinen Probanden. Die Ergebnisse stellte er bei diesem Vortrag vor. Auffallend war bei allen die positive Wirkung, besonders auf den Stresslevel, auf Bioage und das Wohlbefinden. Fotos von der Veranstaltung

Vollmondwanderung am Mittwoch, 24. Oktober 2018 im Kurpark Bad Hall. Leider konnte man keinen Mond sehen, weil dichte Regenwolken den Himmel verdeckten. Eine kleine Gruppe von Unerschrockenen machte unter der Leitung von Karl Sturmberger eine Wanderung - bei starkem Regen - durch den Kurpark. Die Einkehr beim "Alex" am Hauptplatz war ein schöner Abschluss, doch einige gingen nach Hause, um sich wieder "trocken zu legen".

 

 

Wanderung am Freitag, den 19. Oktober 2018: Ausgangspunkt für die rund zweistündige Wanderung war Waldneukirchen. Von dort ging es über den Kirchbühel zur Pollau und hinauf zur Hohen Linde. Von dort durch Gestrüpp auf schnellstem Weg zum Metzenhof, wo eine köstliche Jause eingenommen wurde. Der Rückweg führte über den Güterweg Mayrhof wieder nach Waldneukirchen. Links zu den Fotos

 

Wanderung am Mittwoch, 10. Oktober 2018 von Bad Hall zum Edelstahlverarbeitungsbetrieb Singhuber in Adlwang. Bei herrlichem Herbstwetter konnte der Betrieb nach einer köstlichen Kaffeehause mit dem Firmenchef besichtigt werden. Über 20 Mitarbeiter wirken dort und verarbeiten  Edelstahl/Niro für den Innen- und Außenbereich. Der gelernte Schlosser Günther Singhuber begann 1996 mit dem Betrieb. Anfangs befassten sie sich hauptsächlich mit der herstellung von Niro-Einrichtungen für den Lebensmittelbereich. Inzwischen ist der Innen- und Außenbereich das Hauptgeschäft mit Niro-Geländern, Wendeltreppen, Stiegenkonstruktionen etc. Link zu den Fotos 

 

Ausflug des Kneipp-Aktivclubs Bad Hall-Pfarrkirchen am 22. September 2018 ins Waldviertel. Schon um 7.30 Uhr war Abfahrt in Bad Hall, um ins Tal der Sonnenuhren in Weiten zu fahren. Dort erläuterte Firmenchef Jindra die hohe Handwerks- und Rechenkunst des Sonnenuhrenbaus. Jede Uhr muss nach dem Sonnenstand am jeweiligen Ort angepasst werden, denn es hängt vom geographischen Standort ab. Danach ging es noch in die gotische Pfarrkirche von Weiten, wo uns die zufällig anwesende Heimatforscherin Interessantes zur Kirche, den Fresken und alten Glasfenstern erklärte. Zu Mittag verwöhnte uns das Team im Gasthof Kalkofen, von wo es zum Schloss Pöggstall ging. Nach einer interessanten Kulturvermittlung, inklusive Gang in die Folterkammer, ging es zum Wandern auf dem Kneippweg in Hofamt Priel, Persenbeug. Der schöne und abwechslungsreiche Tag ging bei der Jause in Mauthausen, Gasthof Peterseil zu Ende. Fotos vom Ausflug

 

Wegen Schlechtwetter musste der Kneipptag in Hinterstoder abgesagt werden.

Wanderung zur Geroldkapelle in Kleinraming am Mittwoch, 6. Juni 2018. In Fahrgemeinschaften ging es vom Großparkplatz Bad Hall nach Kleinraming. Anfangs ging es über die Brücke über den Kohlergraben. Der Bach ist die Grenze zwischen Ober- und Niederösterreich. An der Ruine des Unterhornbauer geht es vorbei zum Bauernhaus Oberhornbauer mti einer Kapelle vor dem haus. Ein Wiesenweg führt beim Bauern Voit vorbei zur Jausenstation Eigruber und hinauf zur 773 Meter hoch gelegenen Geroldkapelle. Der Rückweg führt auf der Kohlergrabenseite zum Gasthof Eigruber. Link zu den Bildern

Ausflug am 25. Mai 2018 zur Wildholz Ausstellung beim Gasthof Beer in Inzersdorf. In Fahrgemeinschaften ging es ab 13.30 Uhr in Bad Hall weg. Franz Beer ist Gastwirt mit Leib und Seele. Seine Liebe gilt den Wäldern der Umgebung, wo er nach einzigartigen Wurzeln und Baumstämmen sucht. Dann entfernt er von diesen schönen Stücken die Rinde und wäscht das Harz ab, sodass die Farbe des Holzes zum Vorschein kommt. Rund 700 Unikate an Holzstücken hat er in seiner Ausstellung.Er wollte auch einen 23 Meter hohen Turm bauen, was aber von der kommunalen Baubehörde nicht erlaubt wurde. Link auf die Bilder

 

Vortrag am Dienstag, 15. Mai 2018 im "Museumstüberl" Bad Hall. Sonja Kaip berichtete zur Cranio-Sacralen Balance, wo es um körperliches Wohlbefinden und persönliche Entwicklung geht. Dr. Wolfgang Rechberger erzählte über das Kaqun-Wasser, ein Sauerstoffdusche für erschöpfte Zellen. Dr. Rechberger ist Arzt und Psychotherapeut in Steyr. Er ist auch einer der ersten Ärzte, der in der Praxis über den Einsatz von Kaqun-Wasser von guten Erfolgen berichten kann. Bilder vom Vortrag

 

Wanderung nach Furtberg am 26. April 2018

zum neuen Catering - Bauernhof "Obermayrhofer", Familie Weigerstorfer. Sehr viele Wanderfreunde und Kneipper nahmen teil und freuten sich über die köstliche Jause im geschmackvoll renovierten ehemaligen Stallgewölbe.

Diese neue "Event-Location" befindet sich im 170 Jahre alten Gewölbe, wo früher noch Kühe waren.

Bilder gibt es im Fotoalbum

 

 

Wandern an der Stadtgrenze in Linz am Freitag, 13. April 2018. Los ging es mit dem Zug von Bad Hall nach Linz; mit der Straßenbahn und O-Bus kamen wir bis St. Margarethen. Dort begann die Tour mit 13 Kneippfreunden. Wir kamen zu den Resten der einstigen Befestigung Linz mit 32 Türmen, von denen wir den 12er, 10er und 9er mit Museum besichtigen konnten. Bei der Rast im Gasthaus Niederberger erholten wir uns.Zurück ging es über den Freinberg, vorbei am Sonnenhof und zum Linzer Dom. Link auf die Bilder im Fotoalbum

 

Wanderung in Steinbach / Steyr entlang des Kreuzweges am Färberbach bis hinauf zur Sandner Linde und dem Kaiblinger Kogel. Am Gründonnerstag, 29. März 2018 fanden sich viele Kneippfreunde ein, um gemeinsam diesen Weg zu gehen. Richtig schön war das Wetter nicht, doch es regnete nicht und man konnte seinen Blick im schönen Steyrtal schweifen lassen. Frühlingsblumen regten ihre Köpfe aus den grünenden Wiesen und Gedanken und Worte zum Kreuzweg ließen viele nachdenken. Es wurden auch Lieder zum Kreuzweg und für den Frühling gesungen. Fotos von der Wanderung

Humorvoller Abend zum Frühlingsanfang am 20. März 2018 im Forum-Stüberl Bad Hall. Es spielten eberhard Pulz, Ziehharmonika; Franz Ehrenhuber an der Zither, Helga Graz mit der Gitarre mit "Helga Singers", Geschichten las Gottfried Barta und Hermine. Durch das Programm führte Katharina Ulbrich. Link zu den Bildern

 

2. Kneippstammtisch am 16. März 2018 im Schlosscafe des Altenheimes der Caritas in Bad Hall. Es war ein gemütlicher Nachmittag mit vielen Freunden und Bekannten bei Kaffee und Kuchen. Fotos

 

 

Ausflug am 6. März 2018

Paneum - Wunderkammer des Brotes in Asten

Es war eine "Reise durch Zeit und Raum" zum Thema Brot. Ausgehend von der wohl zufälligen Erfindung des Brotes in der Jungsteinzeit bis zur Vielfalt von Broten in der Gegenwart, ging es auch zur Herstellung und bis zum modernen Vertrieb.

Bilder dazu

 

1. Kneippstammtisch des Jahres 2018 am Freitag, 12. Jänner im Schlosscafe des Caritas-Altenheimes. Viele Mitglieder fanden sich ein und feierten den Geburtstag der langjährigen Obfrau und Gründerin des Kneippaktivclubs Inge Latschenberger. Heuer wird unser Club 40 Jahre alt. Schon jetzt planen wir einen Kneipptag in der Anlage in Hinterstoder. Ulrike, unsere Wanderführerin berichtete über die 8 Grundregeln eines gesunden Lebens, die sie aus einer alten Kneippzeitschrft entnommen hatte. Friedl brachte humorige Gedichte, die von den Klängen der Zithermusik von Franz untermalt wurden. Mehr Bilder hier

 

 

 

 

2017

Wanderung zu Silvester 2017 auf dem alten Wallfahrerweg von Bad Hall nach Adlwang. 31.12.2017. Sehr viele Kneippfreunde waren gekommen, um am trüben, aber regen- und schneelosen Altjahrestag gemeinsam eine Wanderung zu unternehmen. Es ging vorbei an der Ranshofnerkapelle zum Forster und Wiglhuber, Digleder und Scherhäufl, imposanten Vierkanthöfen mit Wegkreuzen. In der Wallfahrtskirche Adlwang erklärte Mag. Ernest Ulbrich die historische Hötzel-Orgel von 1796 und Mag. Katharina Ulbrich die Höhepunkte und Schätze der Kirche. Danach fand ein gemütlicher Abschluss im Gasthaus Zeilinger statt. Dann ging es zurück nach Bad Hall. Link zu schönen Bilder der Wanderung

 

Wanderung am 15. Dezember 2017 am Christkindlweg. Nach dem Treffpunkt am Großparkplatz in Bad Hall ging es nach Steyr, Unterhimmel. Dort begann der schöne Weg entlang des rechten Flussufers der Steyr. Vorbei am Schloss Rosenegg in Unterhimmel stiegen wir über die "Engelsstiege" hinauf zur Wallfahrtskirche Christkindl. Dort erklärte Katharina Ulbrich das Barockjuwel von Jakob Prandtauer; in der Kirche erläuterte der Kirchenführer die Entstehung der Wallfahrt und den schönen Hochaltar. Die Krippen von Klauda und Pöttmesser besichtigten wir in der Ausstellungshalle. Den Abschluss gab es im Cafe Drahtzug. Mehr Fotos hier

 

Stimmungsvolle Adventfeier des Kneipp-Aktivclubs im "Anzengruberstüberl" in Bad Hall am 7. Dezember 2017 ab 19 Uhr. Obmann Karl Sturmberger gab einen kurzen Rückblick zu den  Veranstaltungen, Wanderungen und Besichtigungen 2017. Zum neuen Programm 2018 gab es einen Ausblick. Hier geht es zu den Bildern

 

 

4. Kneippstammtisch am 24. November 2017 im Altenheim "Schloss Hall"  Kaffee. Gekommen waren 16 Mitglieder unseres Aktivklubs, die von Franz Ehrenhuber auf der Zither und lustigen Witzen und Geschichten bestens unterhalten wurden. Bei Kaffee und Kuchen wurde gelacht, gesungen und beste Unterhaltung genossen. Dies ist ein gelungener Beitrag zur Gesundheit des Menschen.

Bilder dazu

 

Vollmondwanderung am Freitag, 3. November 2017. Treffpunkt war um 18.30 Uhr beim Springbrunnen im Kurpark Bad Hall. Die Wanderung von rund einer Stunde führte nach Pfarrkirchen zur Einkehr im Gasthaus Schnürer. Der herrliche Vollmond begleitete uns auf der Wanderung. Die Reise des Mondes um die Erde dauert rund 29 Tage. Seit Jahrtausenden wird dem Vollmond eine besondere Kraft zugeschrieben. Hier gibt es schöne Fotos

 

Ausflug zum evangelischen Museum in Rutzenmoos am 20. Oktober 2017. Am Beginn des Museumsrundganges gab es eine Multimediaschau. Dann ging es in die Ausstellung, wo Fragen wie "Wo liegen die Wurzeln des christlichen Glaubens" und "Was führte zu Luthers Reformation" behandelt wurde. Gerade heuer ist ja das 500. Jahr, wo der Thesenanschlag in Wittenberg 1517 war. Gezeigt wurde auch der Weg der Reformation in Europa und die große Bedeutung von Büchern und Druckschriften in der Ausbreitung der Reformation in Europa. Hier geht es zu den Bildern

 

Kneippstammtisch am 29. September 2017 im Cafe des Altenheimes "Schloss Hall". Beim gemütlichen Kaffeeplausch des Kneippaktivclubs kamen einige Mitglieder, um sich auszutauschen. Obmann Karl Sturmberger stellte die nächsten Veranstaltungen vor und brachte Angebote von Reiseunternehmen für Muscialfahrten. Hier einige Fotos

 

Wanderung auf den Gipfelstein und Brandstetterkogel am Freitag, 22. September 2017. In Fahrgemeinschaften ging es ab 9 Uhr von Bad Hall weg. Die schöne Rundtour im Donautal fand bei strahlendem Wetter statt. Wie ein Hochgebirgssteig windet sich der Matrassteig, ausgehend von der Greiner Donaubrücke, über 300 Höhenmeter auf den Bradnstetterkogel. Ein einmaliges Erlebnis in den schroffen Hängen des Strudengaues. Der Aufstieg auf den Gipfelstein geht über einen leichten Weg, von wo es über einen Waldsteig und über Forststraßen zum Brandstetterkogel geht. Der Abstieg erfolgt wieder über den Matrassteig. Dabei wandert man durch Steine und hat schöne Aussichtsfelsen zum Donautal. Link zu den schönen Bildern von der Wanderung

Kneipp-Ausflug: Samstag, 16. September 2017 "Natur - Kultur - Autos"

Das Ziel war am Vormittag das Ibmer Moor. Schon bei der Hinfahrt entdeckten wir noch das Kirchenjuwel Gebartsham mit einem gotischen Flügelaltar und reicher Arabeskenmalerei im Kirchenraum. Prof. Hingerl erläuterte die Besonderheiten dieses Kleinods im Innviertel. Bei starkem Regen empfing und die Ibmer-Moor-Führerin in Eggelsberg und erläuterte die Schönheit, die Biozyklen und die Klimaschutzfunktion des Moores. Mit dem Bus ging es durch das Niedermoor, zu Fuß (mit Schirmen) auf einem Moorlehrpfad ins Hochmoor. 37 Teilnehmer waren etwas durchnässt, was aber der guten Laune keinen Abbruch tat. Das Mittagessen gab es im Laschenskyhof in Salzburg-Wals, danach führte der Weg in das 2015 eröffnete Hans-Peter-Porsche Traumwerk im deutschen Berchtesgadener Land. Die abendliche Jause nahmen wir bei der "Pepi Tant" in Rutzenmoos ein. Hier gibt es viele Fotos

Sommerpause Juli und August 2017

Samstag, 24. Juni 2017: Wanderung nach Kremsmünster zur Landesgartenschau "Dreiklang der Gärten". Es war ein sehr heißer Tag. Trotzdem wurde von Bad Hall nach Kremsmünster gewandert und die schönen Anlagen der Gartenschau bewundert. Viele Informationen können auf der Website der Gartenschau nachgelesen werden. Hier der Link: https://www.kremsmuenster2017.at/

Prachtvolle Gärten und schöne Blumen begeisterten alle Teilnehmer. Hier geht es zu den Fotos

 

Donnerstag, 8. Juni 2017: Wanderung am Grillparz in Schlierbach. Um 10 Uhr war Treffpunkt am Großparkplatz in Bad Hall, von dort ging es mit Fahrgemeinschaften nach Schlierbach. Der Aufstieg zum Grillparz (842 m) war sehr schön und nach 3 Stunden Wanderung und einigen Rasten konnte das gemeinsame Mittagessen im Gasthaus Schröcker eingenommen werden. Fotos

 

 

Freitag, 9. Juni 2017: 3. Stammtisch im Altenheim Schloss Hall. Das Wetter war an diesem Nachmittag besonders schön und ziemlich heiß, sodass viele die Kühle des Gartens oder Parks suchten. Nur wenige trafen sich zum gemütlichen Kaffeeplausch.Interessiert hörten wir über die "Montagsakademie" der Universität Graz und den Möglichkeiten für einen eventuellen Vortrag bei uns.

 

Dienstag, 30. Mai 2017: Vortrag mit Elfi Kroiss zum Thema "Entscheide dich gesund zu sein". Vortragssaal war das Museumsstüberl in der Eduard Bach Straße 4. "Was einfach klingt, ist doch oft eine große Herausforderung", so die Vortragende. Das Leben biete oft nur 2 Möglichkeiten, "Ja oder Nein" und "Leben oder Tod". Gemeinsam erstellte das Publikum mit Elfi Kroiss einen Katalog von Gegenteilen wie Treue - Untreue, Schönheit - Hässlichkeit, Vertrauen - Misstrauen .... Der Ideenlehre von Reiki nach bestehe der Körper nicht nur aus dem physischen Dasein, sondern auch aus nicht sichtbaren, feinstofflichen Körpern, die als Ätherkörper und Gefühlkörper bezeichnet werden. Schmerzen und Verkrampfung sind Alarmzeichen des Körpers, die durch Reinigung gelindert werden können. Es war ein sehr interessanter Abend, der mit einer Medidation endete. Fotos

Dienstag, 16. Mai 2017: Aderlass mit Dr. Spinka. - Fotos

Freitag, 12. Mai 2017: 2. Kneipp-Stammtisch im Caritas-Altenheim Schloss Hall. In gemütlicher Umgebung ging es fröhlich zu. Ulrike erzählte vom guten Kauf am Flohmarkt, wo sie ein Büchlein der Kneipp-Monatszeitschrift erstand. Ein guter Tipp war ein Geheimrezept von Kneipp bei Schlafstörungen: man solle einfach aufstehen, sich nackt ausziehen und eine Minute im Zimmer hin- und hergehen. Danach wieder anziehen und ins Bett. Der Schlaf stellt sich kurz darauf ein. Fotos

 

Montag, 8. Mai 2017: Schnupperstunde im Fitness-Studio von Thomas Schedlberger in Bad Hall.Der Manualtherapeut erklärte seine Geräte und machte uns Mut, was Sinnvolles für unseren Körper zu tun. Fotos

 

 

Samstag, 6. Mai 2017: Almenwanderung im Gebiet des Hengstpasses. Um 10 Uhr war Abfahrt am Großparkplatz und um 11.30 Uhr begann die Wanderung von der Karlhütte aus. Zunächst ging es zum Panoramablick mit einem herrlichen Blick auf die verschneiten Berggipfel. Danach war ein Anstieg zu einem Rastplatz mit einladenden Bänken und Tischen. Wir waren 10 Personen und 3 Kinder, die ständig auf der Suche waren, was Neues zu entdecken. Vorbei ging es an der Puglalm und zur Lausserbauernalm, wo wir eine Trinkpause einlegten. Weiter ging es entlang des Flusses bis zur Rotkreuzkapelle, die nicht geöffnet war. Die Almen sperren erst jetzt auf. Glück hatten wir bei der Karlhütte, die wieder offen war. Dort kehrten wir im Gastgarten ein. Alle waren begeistert, bei diesem Wetter mit schönem blauem Himmel und Sonnenschein. Herz, was willst du mehr! Voll mit schönen Eindrücken fuhren wir wieder heim.  Fotos von der Wanderung

 

Donnerstag, 21. April 2017: Wanderung am Rundweg Reitnerberg in Ternberg. Eine schöne Beschreibung dieser rund 4 Stunden dauernden Wanderung stammt von Friedl: "Bei der Ortseinfahrt Ternberg ist Parkplatz genug. Die Gehrunde ist ungefähr 4 Stunden. Brunndorf - Ledererstraße - Blick auf die Ennsbrücke - Steigweg - Reitnerbauer - kurzer Steigweg durch ein Waldstück auf die Asphaltstraße hinauf zum Reitnerberg - nach dem dritten Bauern links ein markiertes Bauernstraßerl hinauf zur Hintsteiner Kapelle. Nun ein Teich und Feldstraßerl den Hangkamm entlang, man schaut bis nach Steyr und bis ins Mühlviertel bei gutem Wetter! Beim Bauern Braunreitner geht es rechts hinunter wieder zur Reitnerbergstraße. Nun links rüber die Straße entlang Feuerwehrhaus Reckenberg und um den Bauernhof herum auf ein Forststraßerl auf den Königsattel hinauf. Weiter zu den bekannten "Kogler Buam" Gasthof. Nun die markierte Strecke - Gorßternbergerhof gehen. Hinunter ist ein Steigwegerl zur Raschlhöhe. Rechts runter in den Thalergraben, RaschlBauern und eine steile Asphaltstraße hinunter bis zu einem Bauern mit Pferden, wo man schon auf Ternberg sieht. Nun rechts etwas hinauf zum Fitnesspfad durch den Hangwald oberhalb Ternberg hinüber zum Parkplatz." (Friedls Beschreibung!) Schöne Bilder unter Fotos!

Dienstag, 11. April 2017: Kreuzweg Ennsleite in Steyr Wanderung. Nach dem Treffpunkt am Großparkplatz ging es zum Ausgangspunkt am Ende der Damberggasse in Steyr, beim sog. Sepplhubergut. Dort begann der Kreuzweg, der aus 15 Granitsäulen besteht, die je eine kleine Metalltafel mit der Darstellung der Leiden und der Auferstehung von Jesus Christus  tragen. Der Weg führte durch die blühende Landschaft des Frühlings am Rande von Steyr und öffnete Blicke ins oberösterreichische Alpenvorland und bis zum Traunstein und ins Mühlviertler Hügelland. Bei jeder Kreuzwegstation las unsere Wanderführerin Ulrike kurze Texte zur Erklärung. Bei einer gemütlichen Einkehr in Bar´s Kult von Geilehner fuhren wir wieder zurück nach Bad Hall. Fotos vom Kreuzweg

Freitag, 31. März 2017: Singen mit Eberhard Pulz auf seinem Akkordeon. Um 19 Uhr trafen wir uns im Gasthof Hametner, um fröhliche Frühlingslieder zu singen. Viele Sangesfreudige waren gekommen, die nach einem guten Abendessen gerüstet waren, mit Eberhard zu singen. "Singen stärkt das Immunsystem und das subjektive Wohlbefinden", ist unser Motto. Anneliese las einen Text am Beginn des Abends vor, wo genau diese Weisheit wiedergegeben wurde. Die Singabende mit Eberhard haben bereits eine lange Tradition, die bis 2002 (!) zurückgehen. Es war dies der 24. Singabend! Herzlichen Dank dafür. Mehr Fotos gibt es hier

 

Dienstag, 21. März 2017: Vortrag von Dr. Martin Spinka zum Thema "Lebensfeuer
entzünde Dein inneres Feuer". Es ging um die Entdeckung der inneren Vitalität, der Lebensfreude und der Energie, was der Landesobmann des Kneippbundes an Hand von EKGs und EEGs gezeigt wurde. Einige Zitate, die die Kernaussage von Dr. Spinka bringen: "Jeden Tag soll man etwas geistig Forderndes machen - mindestens 60 Minuten lang."- "Beim Burn-Out ging der innere Rhythmus verloren, der von Tag - Nacht, Ruhe - Anspannung bestimmt wird." -"Wechselnde Schichtarbeit ist nicht gesund." "Der Schlaf muss Euch heilig sein - sorgt Euch um guten Schlaf!" Fotos vom Vortrag

 

Freitag, 10. März 2017: Stammtisch im Schlosscafe des Caritas-Altenheims um 15 Uhr

Ein fröhliche Runde von Kneippmitgliedern traf sich erstmals zum Stammtisch im Cafe des Altersheimes in der Linzerstraße. Bei Kaffee und Kuchen gab es angeregte und fröhliche Gespräche. 

Der nächste Stammtisch findet im Mai statt. Fotos

 

Donnerstag, 2. März 2017: Schneerosenwanderung im Steyrtal

Zum Winterausklang fand diese Wanderung statt. Treffpunkt war am Großparkplatz Bad Hall um 13 Uhr. Von Steinbach an der Steyr ging es weg in das zauberhafte Steyrtal. Im Wald entdeckten wir die schönen Stellen mit Schneerosen. Ungefähr 2 Stunden wanderten wir und kehrten danach im Kaffeehaus in Grünburg ein. Natürlich pfückten wir uns einen kleinen Strauß dieser schönen Frühlingsboten.

 Fotos von der Wanderung

 

Freitag, 6. Jänner 2017: Besuch bei der Krippe in Waldneukirchen

Der Kneippbund Bad Hall - Pfarrkirchen übernahm mit 8.12.2013 die Patenschaft für eine symbolträchtige Krippenfigur der Waldneukirchner Kirchenkrippe. Es ist der Rauchfangkehrer, der in mehrfacher Hinsicht für die Reinigung steht. Nicht nur der Rauchfang selbst, sondern das Haus und der Körper sollen gereinigt werden. Da passt es für den Kneippclub dieses Symbol des Glückes und Segens auch jedes Jahr zu besuchen. Obmann Karl Sturmberger, Obmann-Stv. Katharina Ulbrich, Wanderführerin Ulrike Ruzicka und Franz Krottenthaler.

 

2016

Samstag, 31. Dezember 2016: Silvesterwanderung zur Sandlmühle in Pfarrkirchen

Das alte Jahr geht zu Ende, das neue steht schon vor der Tür. Darum gibt es seit Jahren unsere Altjahreswanderung. Heuer ging es von Bad Hall, Großparkplatz, zur Sandlmühle in Möderndorf, Pfarrkirchen. Dort wurde für uns ein köstliches Mittagessen vorbereitet: das Kistenbratl mit Kraut und Knödeln und Bauernkrapfen mit Kaffee. Es war eine wunderschöne Winterwanderung bei herrlichem Wetter und glitzerndem Raureif. Zu den Silvestervorbereitungen am Abend waren wir wieder rechtzeitig zu Hause. Bilder von der Wanderung

 

Freitag, 9. Dezember 2016: Stimmungsvoller Adventabend im Gasthof Hametner ab 19 Uhr

So wie jedes Jahr wurden die Teilnehmer gebeten einen kleinen Beitrag mit Gedichten, Liedern oder Geschichten für die adventliche Feier mitzubringen. Das geschah auch in reichlichem Ausmaß. Köstliches Essen kam aus der Küche des Gasthauses, das auf den schön dekorierten Tischen mit Genuß verzehrt wurde.

 Bilder davon

 

Freitag. 21. Oktober 2016: Wanderung in Losenstein am Rundweg zur Fatimakapelle

Treffpunkt war um 10 Uhr am Großparkplatz in Bad Hall. Vom Gasthof Bräuhaus in Losenstein ging es am Fuße der Burgruine entlang der Straße bergauf bis zum Bauernhaus Schiefer. Dort mündete der Weg in einen Wiesen- und dann in einen Waldweg. Dieser Weg führte unterhalb der Ramlerhöhe zur Fatimakapelle. Danach ging es weiter auf der Straße durch den Dandlgraben bis zum Bauernhaus Hub. Entlang des Stiedelsbaches ging es bachabwärts zurück zum Ausgangspunkt.

 

Montag, 17. Oktober 2016: Aderlaß mit Dr. Martin Spinka

Das reinigende Ausleiten des Körpers wurde vom Ganzheitsmediziner Dr. Spinka durchgeführt. Er ist einer der wenigen Spezialisten, der das Aderlass-Verfahren nach Hildegard von Bingen durchführt. Er hat darin bereits langjährige Erfahrung. Der Aderlass eignet sich zur Entgiftung des Blutes und zur Kräftigung des Abwehrsystems. Nach der Humoralmedizin werden dabei gezielt jene Anteile des Blutes ausgeleitet, die die Gesundheit beeinträchtigt oder eine Gesundung erschwert.

 

Dienstag, 11. Oktober 2016: Vortrag im Gemeindesaal Pfarrkirchen 19 Uhr

  • Thema: Warum eine Patientenverfügung?
  • Vortragende: Mag. Magdalena Hochmayr und Dr. Karl Schoiswohl

 

Montag, 10. Oktober 2016: Fahrsicherheitstraining  "Mobil sein - mobil bleiben"

Treffpunkt war um 7.30 Uhr in Bad Hall. Das Sicherheitstraining fand von 9 bis 15 Uhr in Marchtrenk statt. Es war eine Weiterbildung im Sinne des ÖAMTCs, wo auf spezielle Gefahrensituationen im Verkehr eingegangen wurde. Plötzlich auftauchende Hindernisse, rutschige Fahrbahnen, Aquaplaning, schlechte Sicht und anderes kann auch den erfahrenen Autofahrer in kritische Lagen bringen. Das Training erfolgte im eigenen PKW. Es gab diverse Brems- und Ausweichübungen, Kurven fahren und in Kurven bremsen, Gefälle und Reaktions- und Konzentrationstraining.

 

Samstag, 3. September 2016: Kneippausflug 2016 zum Schloss Artstetten und nach Dürnstein

Abfahrt war um 7 Uhr von Bad Hall. Es ging in das nahe der Wachau gelegene Schloss Artstetten, das auf eine bis ins 13. Jahrhundert zurückreichende Geschichte zurückblickt. Schließlich war es Familiensitz und Sommerresident der kaiserlichen Familie und wurde zur letzten Ruhestätte für Thronfolger Franz Ferdinand und seiner Gemahling Sophie Herzogin von Hohenberg. Beide wurden 1914 in Sarajewo Opfer eines Terroranschlags, der den 1. Weltkrieg auslöste. Mittagessen gab es in Emmersdorf im "Donauhof" und um 14 Uhr ging es zum einzigartigen Wachauer Safran in Dürnstein. Den Abschluss gab es in der Moststube Freilerhof in Mauthausen. 

Wöchentliche Veranstaltungen des Programms 2016 waren:

  • Wirbelsäulen-Training am Dienstag von 9 - 10 Uhr
  • Aqua fit - Unterwassergymnastik am Donnerstag um 18.30 Uhr in der Therme
  • Tanzen in der Lamplhub am Mittwoch nachmittag von 14 - 16 Uhr

 

Dienstag, 28. Juni 2016: Wandern im Pesenbachtal. 

Die Wanderung führte durch das romantische Naturschutzgebiet auf einer nicht anstrengenden Tour von rund 3 Stunden. Ausgangspunkt war Bad Mühllacken, wo nach der Rückkehr eine Führung im Kneipp-Kurhaus gemacht wurde. Das Mittagessen wurde in Feldkirchen an der Donau eingenommen. Abschließend konnte man noch im Badesee Feldkirchen ein erfrischendes Bad nehmen.

 

 

 

 

Aderlass am 23. Mai und 23. Juni 2016:

Das reinigende Ausleiten wurde durchgeführt vom Ganzheitsmediziner Dr. Martin Spinka  bei 19 Personen, denen Gesundheit sehr am Herzen liegt. Dr. Spinka ist einer der wenigen Mediziner in Österreich, die mit dem Aderlass-Verfahren nach Hildegard von Bingen langjährige Erfahrung haben. Als Vorbereitung zum Aderlass gab es einige Ratschläge, wie Alkoholverbot oder nicht zu viel Essen. Am Aderlasstag wurde im Halb-Stunden-Takt das reinigende Ausleiten durchgeführt. Nachher gab es ein Hildegard-Frühstück, das von der "Naturstube" zubereitet wurde. In den folgenden 48 Stunden solle eine Dinkel-lastige Kost mit reichlich gedünstetem Gemüse und gedünstetem Obst genossen werden. Vermeiden soll man in dieser Zeit Milchprodukte und die "vier Küchengifte" nach Hildegard von Bingen. Das sind Erdbeere, Pfirisch, Zwetschke und Lauch. Der Aderlassbefund wird von Dr. Spinka zwei bis drei Stunden später gegeben. Auch eine ausführliche Befundbesprechung ist möglich.

Dienstag, 14. Juni 2016: Rundwanderweg in Kleinraming.

Vom Parkplatz "Gasthof zur Linde" ging es entlang vom Mühlenweg zur Landwirtschaftsschule. Am Gelände der Schule vorbei geht es auf dem "Alten Steyrer Weg" zum Sägewerk Hanger auf die Ulrichstraße und auf den Ortsplatz von Kleinraming. Ein Besuch der um 1900 erbauten neugotischen Kirche brachte die Schönheit des Gebäudes zu Tage. Auf der Reitnerholzstraße ging es danach den Bergweg zum Bauernhaus Spirs. Dann ging es steil bergauf zum Kohleis und in den Wald, bis zur Kante des auslaufenden Damberges. Auf der Forststraße kamen wir zum Gasthaus Schoieber, wo eine Trinkpause eingelegt wurde. Durch den Wald ging es zur Bergstation des Dambergliftes und zur Dambergwarte. Der Rückweg führte am Kaltenbrunnerweg, Reitnerholzstraße, Königweg, Ulrichstraße zur Landwirtschaftsschule und zum Parkplatz.

 

 

 

Online Shop

Zeitschrift